star-header-small-book

Bergen Philharmonic Orchestra

 

Der Großteil von Allys Geschichte spielt in der wunderschönen Stadt Bergen, in Norwegen. In 1976 wurde die Musikgesellschaft dort gegründet, und es ist inzwischen eins der ältesten Orchester der Welt. Das Orchester war besonders berühmt dafür, dass es moderne Musik spielte, und es war das erste Orchester das Beethovens 2. Sinfonie spielte nachdem es herausgegeben wurde in 1804.

 

Einer der einflussreichsten Personen im Orchester war Ole Bull, der als einheimischer acht-jähriges Violinist Wunderkind Mitglied wurde. Bull war mit Edvard Griegs Familie gut befreundet, und war dann auch sein angeheirateter Onkel. Er gab dem talentierten 15-jährigen Edvard den Rat in Leipzig zu studieren. Als Grieg wieder nachhause kam in 1862, nach nur drei Jahren am Conservatorium, spielte das Bergen Orchester Griegs erste und einzige Sinfonie.

 

Bergens Einwohner hatten in 1880 Grieg endlich dazu überzeugt Dirigent des Orchesters zu werden. Er ist aber nur zwei Jahre bei der Stange geblieben, und hatte in der Zeit ständig Streit mit dem konservativen Vorstandsmitgliedern und Chorsängern. Nach seinem Tod in 1907, bekam das Orchester ein Teil seines Nachlasses.

 

Wie ich in der Geschichte von Pip, Karine und ihr Kind Felix in Die Sturm Schwester beschreibe, die Nazi Besetzung von Bergen hatte einen erschütternden Effekt auf die Einwohner und auf das Orchester. Die Nazis sind am 9. April 1940 in Bergen einmarschiert. Im Januar 1941 wurde ein Konzert von einer Gruppe der norwegischen Hitlerjugend unterbrochen. Der Solist, der Ole Bulls Violine spielte, war Ernst Glaser, ein Deutscher Jude der in Norwegen lebte. Harald Heide, der Dirigent, brachte das Orchester dazu die Nationalhymne anstatt das geplante Programm zu spielen. Jeder – auch die Nazis – wurden gezwungen für die Hymne aufzustehen, und Ernst Glaser konnte in der Zeit flüchten.

In 1968 legte König Olav V von Norwegen den Grundstein der neuen Konzerthalle, die 'Grieghallen’ (Grieg Halle). Ein Jahrzehnt später war das Gebäude endlich fertig, und in 1977 ist die Bergen Philharmonie in ihr neues Heim eingezogen. Der Amerikaner, Andrew Litton, wurde Chef Dirigent, und fing an die Bergen Philharmonie zu dem berühmten internationalen Orchester von Heute zu bilden. Von einer Handvoll semiprofessionellen Musikern in 1765, ist das Orchester inzwischen zu 101 professionellen Musikern gewachsen.

image1 image2 image3 image4 image5 image6